Insecte fougère péruvienne


Oreophoetes peruana

Bestellbar
(10)
Peru Farn-Stabschrecke
  • steckbrief-stabschrecke

Steckbrief

Heimat:

 
Peru und Ecuador

Alterserwartung: 8 - 9 Monate
Ernährung: verschiedene Farnen
Grösse:

Weibchen bis 8cm
Männchen bis 7cm



Vos avantages:
Société Suisse
Plus de 30 ans de compétence
Plus de 11'000 produits
Pas de valeur minimum de commande
Livraison gratuite à partir de CHF 100.00 valeur des biens
Achat sur facture
10% rédcution pour naisseur
Articles premium
Sécurité des données via SSL
Herkunft Die Farn-Stabschrecke (Oreophoetes peruana) ist in Peru und Ecuador heimisch. Sie...plus
Informations sur le produit "Insecte fougère péruvienne"

Herkunft

Die Farn-Stabschrecke (Oreophoetes peruana) ist in Peru und Ecuador heimisch. Sie bewohnt den Unterwuchs der Bergwälder und verbringt am liebsten den ganzen Tag auf ihrer Futterpflanze.

Aussehen

Die Weibchen haben eine schwarze Grundfärbung, mit gelblichen bis weisse Längsstreifen. Das Abdomenende ist meistens orange, wie auch alle Gelenke an den Beinen.
Männchen besitzen eine rote oder orange Grundfärbung. Diese Färbung tritt aber erst nach der Imaginalhäutung* auf. Lediglich eine keulenartige Verdickung am Abdomenende hilft bei der Erkennung.
Vorher sind sie von den Weibchen kaum zu unterscheiden.

Imaginalhäutung = Die letzte Häutung, welche zum adulten Insekt führt, wird als Imaginalhäutung bezeichnet.

Fakten:

  • Weibchen werden zwischen 75 und 80 Millimeter gross
  • Männchen werden zwischen 65 und 70 Millimeter gross
  • Beide besitzen keine Flügel
  • Beide haben sehr lange Antennen
  • Beide benötigen ca. 4 Monate bis zur Imaginalhäutung

Lebensweise

Die Farn-Stabschreke ist sehr ruhig und verträgt sich mit anderen Arten gut.
Durch den Tag versteckt sie sich in den Farnpflanzen, in den Nacht wird sie aktiv.

Futter

Sie ernährt sich ausschliesslich von verschiedenen Farnen (exotischer oder heimischer Farm).
Beim kauf von Farne, sollte beachtet werden, dass diese nicht gespritzt ist und keine Pestizide besitzen.

Fressfeinde

Vögel, Amphibien, Froschlurche oder Reptilien, die in ihrem Gebiet vorkommen können eine Gefahr sein. Jedoch wird sie durch Ihre „unappetitliche“ Farbe kaum angegriffen.
Bei Bedrohungen löst sie ein weissliches Wehrsekret ab, dieses riecht sehr unangenehm stechend. Dieses Sekret (Wasser und Chinolin) wird als Tropfenform oder dünnen und schnellen Strahl freigegeben.
So kann sich die Farn-Stabschrecke gemütlich auf der Fresspflanze die Zeit vertreiben, ohne Angst davor entdeckt zu werden.

Systematik

  • 1868 bekommt sie von Henri de Saussure die Erstbeschreibung
  • Lateinischer Name: Oreophoetes peruana
  • Familie: Diapheromeridae

Haltung

Die Farn-Stabschrecke ist einfach zu halten und trotzdem sollten folgende Punkte für eine artgerechte Haltung beachtet werden.

  • Terrariumgrösse:  6 - 8 Tiere sollten eine Terrariengrösse von 40cm x 40cm x 50cm haben.
  • Gruppentier
  • Temperatur: 18-24°C
  • Luftfeuchtigkeit: zwischen 60-80%

Wichtig ist das tägliche Besprühen des Terrarium, denn häutet sich eine Stabschrecke und die Luftfeuchtigkeit liegt unter dem Optimalwert, bleiben die Nymphen bei der nächsten Häutung stecken.

Bevor Sie sich für eine Peru Farn-Stabschrecke entscheiden, sollten Sie unbedingt ein entsprechendes Fachbuch gelesen haben.

Für jede Tierhaltung gilt: Kinder müssen von den Eltern angeleitet, beaufsichtigt und kontrolliert werden. Kinder müssen lernen, dass ein Tier seine eigenen Bedürfnisse und Lebensgewohnheiten hat und dies respektieren. Eltern sollten sich darüber bewusst sein, dass sie es sind, die die Verantwortung für das Tier haben.

Für Fragen und Probleme steht Ihnen unser ausgebildetes Team im Zoo Roco zur Verfügung. Es kann Sie in allen Fragen fachgerecht beraten.

Liens supplémentaires vers "Insecte fougère péruvienne"
Lire, écr. et débatt. des analyses…plus
Évaluations de clients pour "Insecte fougère péruvienne"
Écrire une évaluation
Les évaluations sont publiées après vérification.
Veuillez saisir la série de nombres dans le champ de texte suivant.

Les champs suivis d'un * sont des champs obligatoires.

J'ai pris connaissance de la protection des données.

Zoo Roco News